Datenschutzerklärung

Wir freuen uns, dass Sie sich für den Schutz Ihrer Daten interessieren. Nachstehend möchten wir Ihnen einen leicht verständlichen Überblick über unseren Datenschutzprozess geben.

Unser Ziel ist es, Ihnen ein außerordentliches Kundenerlebnis zu bieten, was auch bedeutet, dass Sie uns stets vertrauen können, wir für Sie immer transparent sind und ehrlich mit Ihnen umgehen. Ihr Vertrauen in unser Produkt ist die Voraussetzung, die es uns ermöglicht, Ihnen ein beeindruckendes Kundenerlebnis zu bieten. Wir wollen Ihnen für diese Zusammenarbeit danken.

Unsere Kontaktinformationen

Spivaks GbR
Alter Flughafen 22
spivaksauto@gmail.com

Sie können unseren Datenschutzbeauftragten
via spivaksauto@gmail.com kontaktieren.

Zweck und Rechtsgrundlage der Verarbeitung

Mit Besuch unserer Website werden automatisch personenbezogene Daten erhoben, die abhängig von der jeweils genutzten Funktion variieren können. Nachfolgend möchten wir Sie über die unterschiedlichen Funktionen sowie die Zwecke und Rechtsgrundlagen der Datenerhebung informieren:

Kontaktaufnahme

Zweck:

Sie können mit uns durch die auf der Website angegebenen Details Kontakt aufnehmen. Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten hierbei um Ihre Anfrage bearbeiten und auf etwaige Rückfragen reagieren zu können.

Rechtsgrundlage:

Art. 6 Abs. 1 c) DSGVO – Durchführung vorvertraglicher Maßnahmen

Kategorien personenbezogener Daten:

Name, E-Mail-Adresse, Telefonnummer sowie der Inhalt Ihrer Nachricht

Empfänger oder Kategorien

Wir geben Ihre Daten niemals an unbefugte Dritte weiter. Jedoch nutzen wir im Rahmen unserer Tätigkeit die Leistungen ausgewählter Dienstleister und gewähren ihnen begrenzten und streng überwachten Zugang zu einigen unserer Daten. Ehe wir jedoch personenbezogene Daten an diese Partnerunternehmen zur Verarbeitung in unserem Namen weiterleiten, durchläuft jedes einzelne Unternehmen ein Audit. Alle Datenempfänger müssen den datenschutzrechtlichen Anforderungen genügen und ihr Datenschutzniveau entsprechend nachweisen.

Dienstleister

Zu unserer täglichen Verarbeitung verwenden wir verschiedene Datenprozessoren. Diese verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten gemäß den Anforderungen von Art. 28 DSGVO ausschließlich nach unseren Anweisungen und haben keinerlei Anspruch auf diese Daten. Wir überwachen unsere Prozessoren auch und binden nur diejenigen mit ein, die unseren hohen Standards entsprechen.

Da wir unterschiedliche Datenprozessoren verwenden und diese von Zeit zu Zeit ändern, ist es nicht zweckdienlich, bestimmte Empfänger personenbezogener Daten zu benennen. Wenn Sie jedoch interessiert sind, teilen wir Ihnen auf Anfrage gerne den Namen des zu diesem Zeitpunkt verwendeten Prozessors mit.

Dritte

Neben Datenprozessoren arbeiten wir auch mit Dritten zusammen, an die wir zwar Ihre personenbezogenen Daten übermitteln, die jedoch nicht an unsere Weisungen gebunden sind. Dies sind zum Beispiel unsere Berater, Rechtsanwälte oder Steuerberater, die Ihre Daten aufgrund eines Vertrages von uns erhalten und Ihre personenbezogenen Daten aus rechtlichen Gründen oder zum Schutz unserer eigenen Interessen verarbeiten.

Wir verkaufen oder vermieten Ihre personenbezogenen Daten unter keinen Umständen an Dritte. Dies wird niemals ohne Ihre ausdrückliche Zustimmung geschehen.

Strafverfolgungsbehörden und Gerichtsverfahren

Leider kann es vorkommen, dass sich einige unserer Kunden und Dienstleister nicht fair verhalten und uns Schaden zufügen wollen. In diesen Fällen sind wir nicht nur gesetzlich zur Herausgabe personenbezogener Daten verpflichtet, es liegt auch in unserem Interesse, Schaden abzuwenden, unsere Ansprüche geltend zu machen sowie unberechtigte Ansprüche zurückzuweisen.

Datenübertragung an Drittländer

Ihre Daten werden durch uns nicht in Länder außerhalb der Europäischen Union übermittelt.

Fanseiten auf sozialen Netzwerken

Wir haben Profile auf den Plattformen von verschiedenen sozialen Netzwerken, über die wir für unsere Produkte werben und mit Kunden interagieren. Da wir diese Profile auf Plattformen von Drittanbietern betreiben, sammeln die Betreiber bei jedem Besuch dieser Social-Media-Kanäle unterschiedliche personenbezogene Daten von Ihnen.

Verantwortlichkeiten

Wir und die jeweiligen Betreiber des sozialen Netzwerks haben in diesem Zusammenhang die gemeinsame Kontrolle. Wo immer zwei oder mehr Verantwortliche gemeinsam den Zweck und die Art der Verarbeitung bestimmen, tragen sie die gemeinsame Verantwortung.

Die Plattformen der sozialen Netzwerke Facebook und Instagram werden von Facebook Ireland Ltd., 4 Grand Canal Square, Dublin 2, Irland betrieben.

Wir sind für alle Interaktionen auf unseren eigenen Plattformen verantwortlich. Die sozialen Netzwerkbetreiber sind für allgemeine Interaktionen und Interaktionen außerhalb unserer Profile selbst verantwortlich.

Eine Ausnahme gilt für die nachfolgend beschriebene Datenverarbeitung zwecks Nutzungsanalyse („Page Insights“); hierfür sind wir mit Facebook gemeinsam verantwortlich.

Über die folgenden Links erfahren Sie genau, welche Daten von den jeweiligen sozialen Netzwerkbetreibern erhoben werden:

Datenschutzerklärung Facebook
Datenschutzerklärung Instagram

Datenverarbeitung

Zur Analyse seiner Nutzerseiten stellt Facebook Seitenadministratoren Statistiken und Erkenntnisse zur Verfügung, die ihnen helfen, die Arten von Aktionen zu verstehen, die Nutzer auf ihren Facebook-Seiten ausführen („Page Insights“).

Wenn Sie eine Seite besuchen oder mit deren Inhalt interagieren, werden möglicherweise Informationen wie die folgenden gesammelt und zum Erstellen von „Page Insights“ verwendet:

  • das Anzeigen einer Seite oder eines Posts oder Videos auf einer Seite;
  • das „Folgen“ und „Entfolgen“ einer Seite;
  • das „Liken“ oder „Nicht-Liken“ einer Seite oder eines Beitrags;
  • das Empfehlen einer Seite in einem Beitrag oder Kommentar;
  • das Kommentieren, Teilen oder Reagieren auf einen Seitenbeitrag (einschließlich der Art der Reaktion);
  • das Unterdrücken oder Spam-Meldungen eines Seitenbeitrags;
  • das Klicken eines Links von einer zu einer anderen Facebook-Seite oder von einer Website außerhalb von Facebook;
  • die Mausbewegung über den Namen oder das Profilbild einer Seite, um eine Vorschau des Seiteninhalts anzuzeigen;
  • das Klicken auf die Website, Telefonnummer, den Button zur Wegbeschreibung oder eine andere Seitenschaltfläche;
  • der Gerätetyp (ob Computer oder Mobilgerät) beim Besuch oder Interagieren mit einer Seite oder deren Inhalt.

Wir und Facebook sind gemeinsam für die Verarbeitung Ihrer Daten zur Bereitstellung von „Page Insights“ verantwortlich. Zu diesem Zweck haben wir und Facebook eine Vereinbarung getroffen, wonach unsere gemeinsamen Datenschutzpflichten gemäß Art. 26 DSGVO abgestimmt werden.

Ihre Rechte als betroffene Person

Bei aller Datenverarbeitung auf dieser Website sind wir für die datenschutzrechtliche Behandlung Ihrer Daten allein verantwortlich.

Im Rahmen unserer Vereinbarung mit Facebook haben wir festgelegt, dass Facebook in erster Linie für die Erfüllung seiner Informationspflichten im Zusammenhang mit den „Page-Insight“-Daten verantwortlich ist und für die Ausübung/Wahrung Ihrer sich aus der DSGVO ergebenen Rechte Sorge trägt. Weitere Informationen zu den Rechten Ihrer betroffenen Person auf Facebook finden Sie in der Page-Insight-Datenschutzerklärung von Facebook.

Aufbewahrungsfrist

Allgemein löschen wir Ihre Daten, nachdem der Zweck erfüllt ist. Die genauen Löschregeln sind in unseren regionalen Löschkonzepten niedergelegt. Je nach Verarbeitungszweck gelten unterschiedliche Löschregeln. In unseren Löschkonzepten haben wir verschiedene Datenklassen definiert und ihnen bestimmte Löschfristen zugeordnet. Den erfassten Daten werden Löschregeln zugeordnet. Nach Ablauf der Aufbewahrungsfrist werden die gespeicherten Daten entsprechend gelöscht.

Wir löschen Ihre personenbezogenen Daten entweder auf Ihren Wunsch hin, wenn Sie uns dies mitteilen, oder auch wenn Ihr Konto drei Jahre lang inaktiv war. Bevor wir dies tun, erhalten Sie eine gesonderte Ankündigung von uns an die in Ihrem Nutzerkonto registrierte E-Mail-Adresse.

Neben den von uns definierten Löschregeln gibt es gesetzliche Aufbewahrungsfristen, die von uns ebenfalls einzuhalten sind. Zum Beispiel müssen Steuerdaten für einen Zeitraum von sechs bis zehn Jahren oder in einigen Fällen sogar noch länger aufbewahrt werden. Diese speziellen Aufbewahrungsfristen variieren entsprechend lokalen gesetzlichen Bestimmungen.

Deshalb kann es passieren, dass wir trotz Ihres Antrags auf Löschung Ihrer Daten einige der gespeicherten Daten aus rechtlichen Gründen dennoch aufbewahren müssen. In diesem Falle werden wir die weitere Verarbeitung der Daten jedoch einschränken.

Darüber hinaus werden wir Ihre Daten weiterhin speichern, wenn wir dazu das Recht haben, gemäß Art. 17 Abs. 3 DSGVO. Dies gilt insbesondere dann, wenn wir Ihre personenbezogenen Daten zur Begründung, Ausübung oder Verteidigung von Rechtsansprüchen benötigen.

Ihre Rechte

Auskunftsrecht

Sie haben das Recht, darüber informiert zu werden, welche Daten wir über Sie speichern und wie wir diese Daten verarbeiten.

Recht auf Berichtigung

Wenn Sie feststellen, dass gespeicherte Daten nicht korrekt sind, können Sie uns jederzeit um Korrektur bitten.

Recht auf Löschung

Sie können uns jederzeit bitten, die von uns über Sie gespeicherten Daten zu löschen.

Recht auf Einschränkung der Verarbeitung

Wenn Sie Ihre Daten nicht löschen möchten, jedoch keine Weiterverarbeitung wünschen, können Sie uns bitten, die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten einzuschränken.

Recht auf Datenübertragbarkeit

Sie können uns bitten, die über Sie gespeicherten Daten in einem maschinenlesbaren Format an Sie oder eine andere verantwortliche Person zu übermitteln. In diesem Zusammenhang stellen wir Ihnen die Daten im JSON-Format zur Verfügung.

Widerspruchsrecht gegen die Verarbeitung Ihrer Daten

Sie können Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen oder der weiteren Verarbeitung Ihrer Daten widersprechen. Dies schließt auch die Ablehnung unserer Verarbeitung ein, die wir ohne Ihre Zustimmung, jedoch aufgrund unseres berechtigten Interesses bearbeiten. Dies gilt beispielsweise für Direktmarketing. Sie können dem Erhalt weiterer Newsletter jederzeit widersprechen. Wenn Sie einem unserer Verarbeitungszwecke aufgrund unseres berechtigten Interesses nicht zustimmen oder Einwände dagegen erheben möchten, können Sie der Verarbeitung jederzeit aus Gründen widersprechen, die sich auf eine besondere Situation beziehen. Bitte schreiben Sie eine E-Mail an DPO@deliveryhero.com. In diesem Fall überprüfen wir die Verarbeitungsaktivität erneut und stellen entweder die Verarbeitung Ihrer Daten zu diesem Zweck ein oder erläutern Ihnen unsere schutzwürdigen Gründe und warum wir die Verarbeitung fortsetzen.

Beschwerderecht

Wenn Sie glauben, dass wir mit Ihren persönlichen Daten oder Ihren Rechten falsch umgegangen sind, können Sie sich jederzeit bei der zuständigen Aufsichtsbehörde beschweren. Die für uns zuständige Aufsichtsbehörde ist:

Die Landesbeauftragte für den Datenschutz Niedersachsen, Prinzenstraße 5, 30159 Hannover, Telefon:+49 (0511) 120 45 00, Telefax: +49 (0511) 120 45 99, E-Mail: poststelle@lfd.niedersachsen.de